Google Ads für B2B

Alexander Pankart

Alexander Pankart

SEMSEA unterstützt Sie mit Google Ads für B2B.

Entscheidungsträger sind digital selbstgesteuert

Entscheidungsträger sind zu 75% in ihrem Kaufprozess, bevor sie sich an eine Marke wenden.
75%
68% der selbtgesteuerten Recherche ist digital angetrieben.
68%

Quellen:
Forrester, “Death of the B2B Salesman,” 2016
Forrester, “Death of the B2B Salesman II,” 2017

Die digitale Suche nach Dienstleistern hat die analoge Suche längst überholt. Immer mehr Entscheidungsträger geben eine Suche ab. Die Suche erfolgt meist auf Google. Das sind Fakten, welche Sie mit Sicherheit bereits gewusst haben.

Sie suchen viel, bevor sie Markenkontakte knüpfen

Entscheider führen durchschnittlich 12 Suchvorgänge Online durch, bevor Sie sich mit einer Marke beschäftigen.

Quelle:
Google/
Millward Brown Digital, “B2B Path to Purchase,” 2014

Der große Unterschied zu einem regulären B2C Käufer liegt darin, dass der Weg zur finalen Entscheidung deutlich länger ausfallen kann, denn Entscheidungen sind meist weitreichender und wirken sich auf viele Personen und das eigene Unternehmen aus.

Ihr Ziel sind nicht nur CEO, CFO und andere Geschäftsführer

Quelle:
Google/Millward Brown Digital, “B2B Path to Purchase,” 2014

Der Irrglaube besteht hier darin, dass nur CEOs, CFOs oder andere Geschäftsführer die Entscheidung eine B2B Dienstleistung anzufragen tätigen. Ein Großteil der Beeinflussung der finalen Kaufentscheidung liegt bei Mitarbeitern.

Entscheider bzw. "Influencer" werden immer jünger

Personen, welche die Entscheidungen treffen werden immer jünger. Millenials übernehmen die relevanten Positionen im Unternehmen; die Generation Z kommt neu hinzu. Diese Generationen sind im Digitalen Zeitalter aufgewachsen und das „Digitale Suchen“ ist für sie selbstverständlich geworden.

Quelle:
Google/BCG, “B2B Mobile Study,” 2017

Multi-Screen ist der Standard für B2B-Recherche

Das Phänomen „Multi-Screen“ ist längst verbreitet. Die Suche beginnt auf dem Weg zur Arbeit auf dem Mobilgerät und wird später am Desktop fortgeführt.

80% von B2B-Recherchen sind Multi-Screen.
80%

Quelle:
Google/
Millward Brown Digital, “B2B Mobile Study,” 2016

Mobile generiert fast die Hälfte des Umsatzes für Leader

Quelle:
BCG Marketer Survey, Feb-Mar 2017

Der Umsatz, welche durch eine anfängliche Suche auf Mobilgeräten ausgelöst wurde beträgt fast die Hälfte des Gesamtumsatzes. Das zeigt natürlich auch, dass es umso wichtiger ist, dass das Unternehmen eine Website hat, welche auf allen Gerätegrößen perfekt optimiert sein muss.

Audience-Daten ermöglichen personalisiertes Targeting

Die Daten, welche durch Google erhoben werden können für personalisiertes Targeting in Google Ads verwendet werden. So können Unternehmen und Advertiser die richtige Botschaft zur richtigen Zeit an die richtige Person senden.

Google Ads verwenden, um B2B Unternehmen zu erreichen

Google AdWords / Google Ads sind ein wichtiger Bestandteil im Online Marketing. Gerade im B2B-Bereich ist es wichtig Online gut aufgestellt zu sein. Um langfristig mit SEO und SEA im B2B-Bereich erfolgreich zu sein, ist es wichtig, dass Anzeigentexte an die Zielgruppe angepasst sind. SEMSEA unterstützt Sie mit der Textierung dieser Anzeigen, sodass Sie die richtigen Leads erhalten. Wir verwenden die Best Practises und Tipps von Google, damit auch Texte auf neuestem Stand sind. So steigt der Qualitätsfaktor jedes einzelnen Keywords und es wird weniger für den Klick auf die Anzeige bezahlt.
 
Der Werbezeitplaner ist für B2B besonders wichtig. Wir konnten in vielen Fällen ein Plus an Performance zu regulären Geschäftszeiten der anvisierten Zielgruppe erkennen, wenn es um B2B Leads geht. Das effektive wirtschaften führt langfristig zu höherer Performance in Ihrem Google Ads Konto. So erreichen Sie die potentiellen Kunden, welche im Idealfall B2B-Firmen bzw. B2B-Unternehmen sind.

Zurückhaltung ist effizienter als Erwerb

Die Wahrscheinlichkeit des Verkaufs eines Produktes oder einer Dienstleistung an einen Kunden

Es ist kein Geheimnis, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Bestandskunden erneut kaufen höher ist als die der Neukunden. Für fortlaufendes Wachstum ist es jedoch essentiell, dass Neukunden zu Bestandskunden werden. Mit Google Ads kann SEMSEA Zielgruppen anlegen, um nur Neukunden für Ihr Unternehmen anzusprechen. So wird das Werbebudget optimal investiert.

Quelle:
Invesp, “Customer Acquisition vs. Retention Costs,,” February 2015

Die Nutzer suchen in immer neuen und auf verschiedene Arten

Quelle:
Google Internal Data, 2017

Eine interne Google Studie zeigt, dass 15% der Suchanfragen noch nie zuvor abgegeben worden sind, weshalb es wichtig ist am Ball zu bleiben. SEMSEA führt für Ihr Unternehmen eine individuelle Keyword Recherche durch, damit Ihr Unternehmen gefunden werden kann.

Mit zunehmender Verbreitung von Mobiltelefonen nimmt die Sprachsuche ebenfalls zu

Quelle:
Google Internal Data, 2017

Die Suche nach B2B Dienstleistungen wird nicht nur eingegeben, sondern auch per Voice Search ausgeführt. 

Natürliche Sprache wird zur Anlaufstelle für Suchende

Quelle:
Google Internal Data, 2017

Der Vorteil von Voice Search und Google liegt darin, dass in natürlicher Sprache gesucht werden kann. Die Suchanfragen bzw. die eingebuchten Keywords werden länger. Man spricht auch von „Long-Tail Keywords“.

Die Nutzer haben vor wenigen Jahren, als Voice Search noch kein Thema war, kurze Wörter in die Google Suche eingegeben. 

Jetzt entstehen teilweise Suchanfragen mit mehr als 10 Wörtern.

Reines B2B Marketing hat einige Hürden

Gibt es reine B2B oder B2C Suchbegriffe? Die Suchanfrage: „Reinigungsfirma Salzburg“ könnte von einem Geschäftsführer für seine 20 Niederlassungen oder aber auch von einer Privatperson getätigt worden sein. Diesem Szenario ist sich SEMSEA bewusst und lokalisiert die richtige Zielgruppe und die optimalen Keywords.

Richtige Anzeige, richtige Person, richtige Zeit

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein war schon immer wichtig. Die richtige Anzeige der richtigen Person zur richtigen Zeit zu zeigen ebenfalls.

Durch Machine Learning wird es möglich in Google Ads den richtigen Personen Anzeigen zu zeigen und zwar zu der Zeit, an der die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Zielabschluss auf Ihrer Website am höchsten ist.

Messung von Conversions - Cross Device

Verschiedene Arten von Conversions / Zielabschlüssen auf der Website

Damit Ihre Google Ads Kampagnen optimal funktionieren, müssen „Conversions“ oder Zielabschlüsse auf Ihrer Website erreicht werden. Ein Nutzer führt eine Aktion auf Ihrer Website aus, welche für Ihr Unternehmen wichtig ist.

Was ist hier das Problem bei B2B?

Die Entscheidungen sind meist weitreichender und die absolute Anzahl an Conversions ist gering.

Mit Micro Conversions auf der Website kann diese Zahl erhöht werden, was wiederum gut für den ROI sein kann.

Nutzer, welche eine Micro Conversion auf Ihrer Website ausführen sind relevant für Ihr Unternehmen. So kann Google die perfekte Zielgruppe identifizieren und dieser vermehrt Anzeigen anzeigen.

Nutzer Ihrer Website, welche keine Micro Conversions ausführen erhalten hingegen weniger Anzeigen.

So wird das Budget optimal verteilt.

Der monetäre Wert eines Zielabschlusses

Wenn jedes Zielvorhaben auf Ihrer Website einen monetären Wert für Sie hat, dann lassen Sie es uns wissen. So kann der ROI / ROAS (Return On Ad Spend) erhöht werden und im besten Fall wird die Anzeige den Nutzern gezeigt, welche die höchste Wahrscheinlichkeit aufweisen ein Produkt oder eine Dienstleistung mit hoher Marge zu kaufen.

Die Landingpages müssen einfach gehalten werden

Das gilt nicht nur für B2B, sondern auch für B2C. Eine klare Navigation und ein klarer Call to Action muss auf jeder Landingpage vorhanden sein. Der Nutzer ist bereits durch eine Anzeige auf Ihre Landingpage gekommen und zeigt erstes Interesse. Machen Sie es Ihren Besuchern leicht mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Das optimale Setup für kreative B2B Anzeigen

Eine Anzeige ist nicht genug. Wenn mehrere Versionen von Anzeigen zur Verfügung stehen, dann wird die Chance höher, dass geklickt wird. Die Anzeige, welche zur Suchanfrage oder einer gewissen Zielgruppe passt wird ausgespielt.

Durch Anzeigenerweiterungen wird der verfügbare Platz erweitert. Nutzer können So direkt mehr über Ihr Unternehmen erfahren.

B2B Remarketing - Ihre Kunden erneut ansprechen

Sprechen Sie Websitebesucher und Kunden erneut an, wenn diese Ihre Website verlassen, damit Sie Ihnen zielgerichtete Werbung und Angebote präsentieren können.

Warum Remarketing

Nutzer, welche Ihre Website verlassen ohne eine für Sie wichtige Aktion auf der Website ausgeführt zu haben können dadurch wieder auf Sie aufmerksam gemacht werden.

Wie funktioniert Remarketing

Auf der Website muss ein Tag / Pixel hinterlegt sein, welcher das Cookie oder die ID des Nutzers speichert.

Customer Match

Customer Match ermöglicht es SEMSEA Ihre Kunden erneut anzusprechen oder diese aus bestehenden Werbekampagnen auszuschließen. Es ist ebenso möglich, dass ein Profil Ihrer Bestandskunden erstellt wird, um mit Werbeanzeigen ähnliche Nutzer anzusprechen.